20. Aug. 2019

1986/87

Mit Ernst "Papa" Witt verstarb im Herbst 1986 der 1. Ehrenvorsitzende und Träger der Goldenen Vereinsnadel. Nach Otto Fitzner im Vorjahr verlor der SVW mit Ernst Witt ebenfalls einen Fußball- und Sportsfreund, der sich in den 50er Jahren große Verdienste um den SVW erwarb.

Im Sommer 1986 wurde nach 1983 der 2. Anlauf für eine Damen-Fußballmannschaft genommen. Auf Betreiben von Adele Bohlen und Hartmut Kowalzik wurden Damen gesucht, gefunden und für die Kreisklasse gemeldet. Mit Bruno Kintzel kam ein kompetenter Betreuer/Trainer hinzu. Für die 1. Saison war die Parole: Dabeisein ist alles. Über Zuschauerinteresse konnten die Damen nicht klagen.

Das nicht nur um Punkte gekämpft wurde, bewies der SVW im Dezember 1986, als eine Herrenmannschaft zugunsten der Auricher Altenpflege ein Fußballspiel gegen eine Auswahl des Vereinslokals Jonny Dieling austrug. Wichtig war nicht der 5:0-Sieg der "Profis", sondern der 500 DM-Scheck, der dann anlässlich einer Weihnachtsfeier übergeben werden konnte.

Beachtlich waren die Erfolge der C-Jugend, die nach der Hallenkreismeisterschaft in der Bezirksklasse immerhin mit einem 7. Platz aufwarten konnte. Leider musste diese erfolgreiche Mannschaft wegen fehlender Spieler aufgelöst werden.

Die I., III., IV. und V. Herren belegten Mittelplätze.

Die II. Herren musste nach einem Jahr Kreisliga wieder absteigen. Folgende Spieler hatten sich lange gegen den Abstieg gewehrt:

V.D. Wall, Parakenings, Ackmann, Pupkes, Röben, Ennen, Goeman, Habicht, H. Memenga, B. Tierok, W. Tierok, Krüger, Hüls, Kowalzik, Rekus, Jurisch, Lohoff, Weber, Freimuth, Grommeck...

Bei der 555-Jahres-Feier des Dorfes Wallinghausen war der SVW als Mitglied der Dorfgemeinschaft gut vertreten. Überhaupt ist der SVW gut in die bis heute intakte Dorfgemeinschaft integriert, was die vielen Begegnungen, Veranstaltungen, Feiern usw. innerhalb dieser einmaligen Gemeinschaft beweisen.

Auf der Jahreshauptversammlung im Juni 1987 wurde zum wiederholten Male ein dringend benötigter neuer Sportplatz gefordert. Ebenfalls wurde auch wieder Kritik laut über die Hallensituation in Aurich-Ost. Auch wenn es in diesem Jahr bei den fünf spielenden Jugendmannschaften zu keinem Meistertitel reichte, war man mit dem Abschneiden insgesamt nicht unzufrieden. Besonders hervorgehoben wurde Uwe Jurisch als Auswahlspieler des niedersächsischen Fußballverbandes.


Nach oben

Fahne SV Wallinghausen
Sponsoren