21. Feb. 2019

1995/1996

Auf der Jahreshauptversammlung am 17.06.1995 stellte Vereinsmitglied, Kreis-Schiedsrichter-Obmann und Vorstands-Mitglied des NFV-Kreises Aurich Friedrich Harms die ehrenamtliche Tätigkeit im Amateurbereich heraus und bat alle Fußballfreunde um Unterstützung bei der Jugendarbeit. Ohne eine erfolgreiche Jugendarbeit seien Vereine wie der SVW auf Dauer nicht existenzfähig.

Anschließend berichtete er über die neue 3-Punkte-Regelung und die Spielklasseneinteilung für die kommende Saison.

Dann überreichte er SVW-Mitglied Armin Deinl in Anerkennung seiner Leistungen für den Fußballsport die Kreis-Verdienstnadel mit Urkunde.

Nachdem Jugendleiter Hans Lohoff die Erfolge der Jugendmannschaften in erster Linie auf die guten und zuverlässigen Trainer/-innen und Betreuer/-innen zurückführte und ankündigte, dass der SVW nach langer Zeit wieder in allen Jugendklassen eigene Jugendmannschaften melden würde (in einigen Klassen sogar 2-3 Mannschaften) gab er aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt bekannt.

Auf Grund des Rücktritts von Hans Lohoff und eines weiteren Rücktritts vom Spielobmann musste der Vorstand bis zur turnusmäßigen Neuwahl im nächsten Jahr teilweise neu gewählt werden. Elfriede Wilp wurde neue Jugendleiterin, Albert Folkers übernahm den Posten des Spielobmanns und Otto Löning wurde neues Mitglied des Beirates.

Beim anschließenden traditionellen Königsschießen im Schützenhaus Wallinghausen wurde mit Maria Löning eine neue Königin des SV Wallinghausen gekürt.

Vom 07.07. bis zum 09.07.1995 veranstaltete des SVW unter der Federführung der neuen Jugendleiterin Elfriede Wilp für seine F- bis C-Jugendspieler/innen zum ersten Mal ein kostenloses Zeltlager in Bingum. Elfriede, die über 40 Kinder und 10 Betreuer waren begeistert und nahmen sich vor: das Zeltlager wird wiederholt! Sie haben Wort gehalten. Der Dank Elfriedes ging dann auch an M. Wilp, A. Jurisch, O. Löning, D. Gerdes, Theda und Heini Schoon, A. Folkers, Ulrich Niklaus, an Bernd Spielvogel und nicht zuletzt an den Festausschuss.

Jugendzeltlager in Bingum
Jugendzeltlager in Bingum
Elfriede Wilp und Otto Löning im Zeltlager
Elfriede Wilp und Otto Löning im Zeltlager

In der Platzfrage befand sich der SVW ab Winterpause Anfang 1996 - nachdem der „Wilbers-Platz“ Baugebiet wurde - jetzt nach jahrzehntelangem Provisorium in echtem Notstand. Der Bolzplatz hinter der Grundschule war auch als Trainingsplatz nicht das Wahre.

Die Saison der Herren verlief ohne besondere Höhepunkte. Keine Mannschaft hatte etwas mit Auf- oder Abstieg zu tun und alle belegten am Ende der Saison Mittel-plätze.

Recht aktiv war in dieser Saison die Alten-Herren. Betreut von Gerd Bildhoff und Werner Stienen trugen sie immerhin 22 Freundschaftsspiele aus, meist sogar erfolgreich. Besonders zu erwähnen ist hier das 12:2 am 26.04.1996, bei dem Oldie „Otto“ 8 Tore erzielte.

Im März 1996 war es soweit - im SVW wurde die erste Mädchenmannschaft gegründet. Unter der Leitung von Sonja Röbkes (heute Eiben) und Helga Elske wurden die Mädchen einmal in der Woche in die Geheimnisse des Fußballs eingeweiht und für die kommende Spielsaison vorbereitet.

Die Damenmannschaft belegte im ersten Jahr nach dem Aufstieg in die Kreisliga einen guten 4. Platz und scheiterte mal wieder erst im Pokalfinale am SV Hage. Am Ende der Saison gab die Mitbegründerin der Damenmannschaft Helga Memenga ihren Abschied. Als Mädchen für alles, als Sportheimchefin, als Beiratsmitglied und auch sonst hat sie unermüdlich lange Jahre zum Wohle des Vereins und „ihrer Mädchen“ gewirkt.

Die Jugendmannschaften spielten allesamt auf Kreisebene meist wieder vorne mit und stellten mit der B- und der F-Jugend 2 Meister. Einige der B-Jugendspieler waren durch vorherige Meisterschaften in jüngeren Jahren schon aufgefallen, trotzdem seien sie hier noch einmal alle genannt:

Die B-Jugend-Meister 1995/96 unter den Trainern / Betreuern M. Wilp und O. Löning: M.. Wilp, H. Thaden, M. Pugh, C. Risius, J. Pupkes, D. Wessels, A. Pupkes, M. Bertelmann, J.-E. Geppert, J. Lohoff, A. Flade, Fr Beitelmann

Und hier die Namen der F-Jugend-Meister 1995/96 unter dem Trainer Johann Alberts und der Betreuerin Edeltraud Homölle: I. Wübbenhorst, H. Henkel, U. Goldenstein, H. Eiben, S. Löschen, S. Heuermann, J. Hacker, M. Stich, M. Poyda, T. Kruse, K. Linemann, T. Reuter.


Nach oben

Fahne SV Wallinghausen
Sponsoren